II. Konsolidierungsgrundsätze

Konsolidierungskreis

In den Konzernabschluss werden neben der KSB AG 9 in- und 79 ausländische Gesellschaften (Vorjahr 9 in- und 80 ausländische Gesellschaften) im Rahmen der Vollkonsolidierung einbezogen. Bei diesen Tochtergesellschaften, bei denen der KSB Konzern die Möglichkeit hat, diese gemäß IFRS 10 zu beherrschen, halten wir unmittelbar oder mittelbar die Mehrheit der Stimmrechte.

Die thailändische Gesellschaft KSB Pumps Co. Ltd., Bangkok, und die indische Gesellschaft KSB Pumps Limited, Pimpri (Pune), sind in den Kreis der vollkonsolidierten verbundenen Unternehmen trotz eines Stimmrechtsanteils von unter 50 % einbezogen, da uns das Recht zusteht, die Geschäfts- und Finanzpolitik und somit die Höhe der variablen Rückflüsse zu bestimmen.

Die wegen Unwesentlichkeit nicht konsolidierten verbundenen Unternehmen sind in den Finanziellen Vermögenswerten – Sonstige Beteiligungen ausgewiesen.

Die folgende Tabelle zeigt die für den KSB Konzern wesentlichen Tochtergesellschaften mit nicht beherrschenden Anteilen. Der Sitz entspricht dem Land, in dem die Haupttätigkeit durchgeführt wird.

WESENTLICHE TOCHTERGESELLSCHAFTEN MIT NICHT BEHERRSCHENDEN ANTEILEN
Name und Sitz Nicht beherrschender Anteil am Kapital Auf nicht beherrschende Anteile entfallendes Ergebnis nach Ertragsteuern Akkumulierte nicht beherrschende Anteile
in T € 2016 / 2015 31.12.2016 31.12.2015 31.12.2016 31.12.2015
GIW Industries, Inc., USA 49,0 % 4.860 2.780 29.927 23.738
KSB Pumps Limited, Indien 59,5 % 4.889 4.939 53.604 49.856
KSB America Corporation, USA 49,0 % 245 175 25.062 22.348
KSB Shanghai Pump Co., Ltd., China 20,0 % 491 –347 12.150 12.085
Einzeln unwesentliche vollkonsolidierte Tochtergesellschaften mit nicht beherrschenden Anteilen 4.349 5.338 43.918 41.596
Gesamtsumme der nicht beherrschenden Anteile 14.834 12.885 164.661 149.623

Die zusammengefassten Finanzinformationen hinsichtlich der wesentlichen Tochtergesellschaften des KSB Konzerns mit nicht beherrschenden Anteilen sind nachfolgend angegeben. Diese Informationen entsprechen den Beträgen der in Übereinstimmung mit den IFRS aufgestellten Abschlüsse der Tochtergesellschaften vor konzerninternen Eliminierungen.

ZUSAMMENGEFASSTE BILANZ
GIW Industries, Inc. KSB Pumps Limited KSB America Corporation KSB Shanghai Pump Co., Ltd.
in T € / 31.12. 2016 2015 2016 2015 2016 2015 2016 2015
Langfristige Vermögenswerte 58.303 55.351 41.469 33.981 35.399 35.652 31.474 33.719
Kurzfristige Vermögenswerte 62.755 79.303 95.337 93.248 57.686 55.279 149.400 133.166
Langfristige Schulden –6.899 –6.812 –3.327 –2.473
Kurzfristige Schulden –33.687 –60.001 –44.527 –42.092 –27.931 –32.378 –127.922 –108.966
Nettovermögen 80.472 67.841 88.952 82.664 65.154 58.553 52.952 57.919
ZUSAMMENGEFASSTE GESAMTERGEBNISRECHNUNG
GIW Industries, Inc. KSB Pumps Limited KSB America Corporation KSB Shanghai Pump Co., Ltd.
in T € 2016 2015 2016 2015 2016 2015 2016 2015
Umsatzerlöse 134.612 139.127 109.147 113.399 129.850 134.734
Ergebnis nach Ertragsteuern 9.919 5.673 9.026 9.391 4.457 2.975 2.540 –1.399
Sonstiges Ergebnis 2.712 6.079 –163 4.377 2.144 5.792 –7.507 3.680
Gesamtergebnis 12.631 11.752 8.863 13.768 6.601 8.767 –4.967 2.281
Auf nicht beherrschende Anteile entfallendes Sonstiges Ergebnis 1.329 2.979 –97 2.603 1.051 2.838 –1.501 736
Auf nicht beherrschende Anteile entfallendes Gesamtergebnis 6.189 5.758 5.270 8.186 3.234 4.296 –993 456
An nicht beherrschende Anteile gezahlte Dividende –1.531 –1.599
ZUSAMMENGEFASSTE KAPITALFLUSSRECHNUNG
GIW Industries, Inc. KSB Pumps Limited KSB America Corporation KSB Shanghai Pump Co., Ltd.
in T € 2016 2015 2016 2015 2016 2015 2016 2015
Cashflows aus betrieblichen Tätigkeiten 23.570 –3.562 7.562 15.749 3.819 3.534 9.660 5.005
Cashflows aus Investitionstätigkeiten –6.477 –14.594 –8.235 –2.082 –1.112 –3.375
Cashflows aus Finanzierungstätigkeiten –18.072 18.020 –2.848 –6.698 –12.257 –12.556 –11.203 –8.619
Veränderung Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente –979 –136 –3.521 6.969 –8.438 –9.022 –2.655 –6.989
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Anfang der Periode 1.169 1.173 31.707 23.299 22.956 28.832 5.301 11.430
Einfluss Wechselkursänderungen –10 132 54 1.439 332 3.146 –355 860
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Ende der Periode 180 1.169 28.240 31.707 14.850 22.956 2.291 5.301

Die bisher wegen Unwesentlichkeit nicht konsolidierte finnische Gesellschaft NINOMIT VPH-Tekniikka Oy wurde am 1. Januar 2016 mit der vollkonsolidierten Gesellschaft KSB Finland Oy verschmolzen. Die Anteile hatten wir 2015 erworben. Zudem wurde die bisher wegen Unwesentlichkeit nicht konsolidierte slowenische Gesellschaft KSB Pumps and valves L.t.d., Domžale in den Konsolidierungskreis aufgenommen. Dieses erstmals einbezogene verbundene Unternehmen wurde bereits in Vorjahren gegründet.

Die beiden zuvor genannten Gesellschaften haben sich wie folgt auf die Konzernbilanz ausgewirkt:

in T € 2016
Langfristiges Vermögen –498
Kurzfristiges Vermögen 1.013
Aktiva 515
Eigenkapital –327
Langfristige Schulden 17
Kurzfristige Schulden 825
Passiva 515

Die 2016 neu gegründete Gesellschaft PT. KSB Sales Indonesia wird als vollkonsolidierte Gesellschaft in den Konsolidierungskreis aufgenommen. Die bereits vollkonsolidierte Gesellschaft PT. KSB Indonesia hält 99 % und die KSB Aktiengesellschaft hält 1 % der Anteile. Auswirkungen auf den Konzernabschluss ergaben sich nicht, da das operative Geschäftsvolumen vor Gründung Bestandteil der bereits vollkonsolidierten PT. KSB Indonesia war.

Am 28. November 2016 erhöhte die KSB AG ihren Anteil an der KSB Mörck AB, Göteborg (Schweden), von 55 % auf 100 % zu einem Kaufpreis von 3,6 Mio. €. Aufgrund einer geschriebenen Put-Option wurde bereits im Jahr 2015 gemäß der antizipierten Erwerbsmethode ein fiktiver Erwerb der übrigen Anteile mittels einer Kaufpreisverbindlichkeit in Höhe von 3,5 Mio. € bilanziert. Die Differenz von 0,1 Mio. € wurde erfolgswirksam im Finanzergebnis unter Aufwendungen aus der Neubewertung von Finanzinstrumenten erfasst. Die Auswirkungen auf den Konzernabschluss sind demzufolge nicht wesentlich.

In China haben wir die Gießereiaktivitäten der KSB Shanghai Pump Co., Ltd., Shanghai in eine eigenständige, neu gegründete, Gesellschaft (KSB Shanghai Precision Casting Co., Ltd.) überführt. Hieraus ergaben sich keine Auswirkungen auf den Konzernabschluss.

Die bisher vollkonsolidierte italienische Gesellschaft KSB Service Italia S.r.l., Scorzè wurde mit Wirkung zum 1. November 2016 mit der ebenfalls vollkonsolidierten italienischen Gesellschaft KSB Italia S.p.A. mit Sitz in Mailand verschmolzen. Auch hieraus ergaben sich keine Auswirkungen auf den Konzernabschluss.

Die Gesellschaft Rotary Equipment Services Limited, Loughborough, wurde im August 2016 liquidiert. Die Auswirkungen auf den Konzernabschluss waren nicht wesentlich.

Die niederländische Gesellschaft VRS Valve Reconditioning Services B.V., deren Geschäftsbetrieb wir im Februar 2016 veräußert haben, wurde zum Ende des Geschäftsjahres liquidiert. Die Auswirkungen auf den Konzernabschluss waren nicht wesentlich.

Im Dezember 2016 erfolgte außerdem die Veräußerung der französischen Servicegesellschaft Metis Levage S.A.S., Villefranche sur Saône. Die hieraus resultierenden Effekte auf diesen Konzernabschluss waren nicht wesentlich.

Die vollständige Aufstellung über den Anteilsbesitz des KSB Konzerns ist am Ende dieses Konzernanhangs aufgeführt.

Konsolidierungsmethoden

Im Rahmen der Konsolidierung werden Auswirkungen konzerninterner Geschäftsvorfälle vollständig eliminiert. Forderungen und Verbindlichkeiten zwischen den konsolidierten Gesellschaften werden gegeneinander aufgerechnet, Zwischenergebnisse im Anlage- und Vorratsvermögen eliminiert. Ebenso werden konzerninterne Erträge mit den korrespondierenden Aufwendungen verrechnet.

Die Kapitalkonsolidierung folgt der Erwerbsmethode gemäß IFRS 3 durch Verrechnung der Anschaffungskosten für die Anteile des Tochterunternehmens mit dem auf das Mutterunternehmen entfallenden neubewerteten Eigenkapital zum Zeitpunkt des Erwerbs.

Soweit ein durch die Anwendung der Erwerbsmethode entstandener Geschäfts- oder Firmenwert in einer von der funktionalen Währung des KSB Konzerns abweichenden Währung dotiert, wird er mit dem jeweils aktuellen Stichtagskurs bewertet. Der Ausweis des Geschäfts- oder Firmenwertes erfolgt unter den Immateriellen Vermögenswerten und wird mindestens einmal jährlich einem Test der Werthaltigkeit unterzogen. Wird hierbei eine Wertminderung festgestellt, erfolgt die Erfassung des Wertminderungsaufwands. Negative Unterschiedsbeträge werden nach zuvor erfolgter kritischer Überprüfung (reassessment) im Jahr ihrer Entstehung ergebniswirksam erfasst.

Eigenkapitalanteile, die nicht der KSB AG zuzurechnen sind, werden unter den nicht beherrschenden Anteilen ausgewiesen.

Währungsumrechnung

Der Konzernabschluss wird in Euro aufgestellt. Die Darstellung in diesem Bericht erfolgt in T€ basierend auf den kaufmännischen Rundungsregelungen.

Die Währungsumrechnung richtet sich nach der funktionalen Währung der einbezogenen Gesellschaften. Die funktionale Währung ist wie im Vorjahr ausschließlich die jeweilige Landeswährung der Gesellschaft, da dort das Geschäft in finanzieller, wirtschaftlicher und organisatorischer Hinsicht selbstständig betrieben wird.

In den einzelnen Gesellschaften werden Geschäftsvorfälle in fremder Währung mit dem Kurs zum Zeitpunkt der Erstverbuchung bewertet. Bei monetären Vermögenswerten und Schulden ist für die Folgebewertung der Kurs am Bilanzstichtag maßgeblich. Die Bewertungseffekte werden erfolgswirksam im Gewinn oder Verlust erfasst.

Bei der Umrechnung der nicht in Euro aufgestellten Abschlüsse der einbezogenen Gesellschaften werden Vermögenswerte und Schulden zum Stichtagskurs umgerechnet, die Positionen der Gewinn- und Verlustrechnung und der Kapitalflussrechnung zu Jahresdurchschnittskursen (modifizierte Stichtagskursmethode). Effekte aus der Währungsumrechnung der Vermögens- und Schuldposten gegenüber der Umrechnung im Vorjahr sind ergebnisneutral im Sonstigen Ergebnis erfasst und in den „Währungsumrechnungsdifferenzen“ im Eigenkapital ausgewiesen. Sie belaufen sich auf – 49.771 T€ (Vorjahr – 69.994 T€). Der Einfluss aus der ergebnisneutralen Währungsumrechnung bei Immateriellen Vermögenswerten, Sachanlagen und Finanziellen Vermögenswerten beträgt 8.827 T€ (Vorjahr 4.935 T€).

Die Wechselkurse unserer wichtigsten Währungen zu einem Euro betragen:

Stichtagskurs Durchschnittskurs
31.12.2016 31.12.2015 2016 2015
US-Dollar 1,0541 1,0887 1,1067 1,1099
Brasilianischer Real 3,4305 4,3117 3,8606 3,6934
Indische Rupie 71,5935 72,0215 74,3500 71,1886
Chinesischer Yuan 7,3202 7,0608 7,3494 6,9748
To top